Posts Tagged ‘Simmentaler’

Kuhbild-Wettbewerb: Agnes’ Grauvieh räumt ab

Januar 2, 2013

1. PlatzEs war das erwartete enge Rennen. Die Entscheidung im Agroblog-Kuhbild-Wettbewerb endete – nomen est omen – mit einem Fotofinish: Die Trophäe geht an Agnes Schneider aus Ruswil LU, herzliche Gratulation!  Ich konnte dem Grauvieh im weissen Schnee einfach nicht widerstehen.

2. Platz Efraim LieberherrKnapp dahinter Efraim Lieberherr aus Dinhard ZH mit seinem prächtigen Simmentalerli in der Morgensonne. Mir gefällt vor allem die Geschichte dazu: “Ein ganz, ganz schwieriges Unterfangen, nach ein paar Alpsommern ein einziges Kuhbild auszuwählen”, schreibt mir Efraim. “Ein lustiges Bild, ein schönes Bild, eine besondere Erinnerung? Die Erinnerung hat gesiegt. Im Anhang also das Bild einer Kuh, die ich an einem wunderbaren Morgen lange gesucht und dann endlich gefunden habe! ” Ein bisschen zerknirscht sieht sie schon aus, finde ich.

3. Platz Barbara KanzianAuf dem 3. Platz klassiert sich Barbara Kanzian aus Wien mit ihrem tollen Highlander-Stilleben mit Huhn, das sich da farblich gut getarnt und ziemlich unerschrocken unter die Gruppe gemischt hat. Mehr schöne Bilder von Barbara finden sich übrigens auf ihrem empfehlenswerten Blog über_Land.

Platz 4 Simon VetterAuf Platz 4 noch grad eines von diesen tollen Mutterkuhstilleben, hier mit dem zusätzlichen Romantikfaktor Sonnenuntergang, der die Kuh- und Kalberohren schön zur Geltung bringt. Abgedrückt hat Simon Vetter aus dem Vorarlberg, über den hier schon mal gebloggt habe.

5. Platz Ueli AeschbacherDer 5. Platz geht an Ueli Aeschbacher aus Wynigen BE. Das Bild spricht irgendwie für sich.  Es ist noch einmal eins aus der Mutterkuhhaltung, die ist halt dank dem stets präsenten Jungvieh optisch einfach attraktiver, ich schlage vor, dass auch die Milchproduzenten vermehrt Kälber mitlaufen lassen, um ihre Chancen zu erhöhen, der nächste Wettbewerb folgt bestimmt.
Allen Teilnehmerinnen und Teilnehmern ganz herzlichen Dank, auch denjenigen, die jetzt nicht in die Kränze kamen, nämlich Jonas Ingold, Monika Schlatter, Kurt Brunner, Urs Willmann, Thomas Kampmeier und Markus Richner Kalt. Auch ihre Helgen sind top, und ich werde sie gut aufbewahren und bei Gelegenheit auf dem Blog präsentieren. Die Wettbewerbspreise für die fünf Top-Klassierten verlassen demnächst das Agroblog-Headquarter.
Und, fast vergessen: Ihnen allen, liebe Leserinnen, vielen Dank für die Treue und alles gute (vor allem aus dem Stall und vom Feld) für das soeben lancierte Jahr!


Folgen

Erhalte jeden neuen Beitrag in deinen Posteingang.

Schließe dich 66 Followern an