Kuh und Schwein- Mitarbeiter des Jahres 2008

kuh-im-rheintal

Die Schweizer Bauern haben ein gutes Jahr hinter sich. Während die Angestellten froh sein mussten, wenn sie sich den Teuerungsausgleich ergattern konnten, stiegen die Einkommen der Branche um knapp 10 Prozent, wie Agroscope Reckenholz-Tänikon gestern mitgeteilt hat. Diesen Erfolg haben die Bauern laut der Pressemitteilung vor allem höheren Erträgen aus Milch und Schweinefleisch zu verdanken. Der prozentuale Anstieg tönt massiv, allerdings ist das absolute Niveau von 67000 Franken pro Betrieb wiederum verglichen mit Angestelltenlöhnen relativ bescheiden, insbesondere wenn man weiss, dass häufig mehr als eine Vollerwerbsarbeitskraft dafür tätig ist, der Schnitt pro Familienarbeitskraft beträgt denn auch nur gut 43000 Franken. Prognosen für das laufende Jahr sind schwierig zu machen. Da sowohl der Milchpreis wie auch derjenige für Treibstoffe klar gesunken sind, wäre ein ungefähr gleiches Ergebnis nicht überraschend. Vielleicht noch ein Wort zur Tierhaltung: Während sich die Haltung bei den Kühen dank dem Bau von Laufställen und obligatorischen Laufhöfen für Anbindehalter stark verbessert hat, liegt beim Schwein immer noch vieles im Argen. Spaltenböden sind für schätzungsweise die Hälft der Mastschweine nach wie vor an der Tagesordnung, obwohl sich die Tiere auf den Propagandabildern wie dem untenstehenden meist im Stroh räkeln.  Vielleicht hilft eine weitere Erkenntnis von Agroscope Tänikon den Komfort des Durchschnitsschweins zu verbessern: Sägemehl ist billiger als Stroh, ist aber ebenso tierfreundlich wie die andere Unterlage.

schweine

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: