Schrumpfende Barrieren für Grüne Gentechnik

Die politischen Widerstände gegen die grüne Gentechnologie nehmen ab. Zu diesem Schluss komme ich nach der Lektüre zweier NZZ-Artikel von gestern. Im ersten stand, dass die EU die Einfuhr von Syngenta-GVO-Mais MIR604 als Lebens- und Futtermittel zulässt. Diese Genehmigung gilt als Präzedenzfall, der voraussichtlich auch den bisher nicht tolerierten Importen von GVO-Soja den Weg ebnen wird. Die zweite Meldung kam aus dem Ständerat. Dieser hat der Verlängerung des Gentech-Moratoriums um drei Jahre zugestimmt. Das tönt nach einer Fortsetzung der kritischen Politik, wenn man allerdings ins Kleingedruckte einsteigt, erfährt man das Gegenteil. Der Ständerat verlangt vom Bundesrat, dass er schon zum Ende des Moratoriums die nötigen Ausführungsbestimmungen für die Inverkehrsetzun von GVO bereithält. Der angepeilte Kurs ist also klar. Ich gehe davon aus, dass Anbau und Einfuhr von GVO-Produkten in 10 Jahren business as usual sein werden. Daran wird die Schweiz nicht zu Grunde gehen. Die Freisetzung wird die Eidgenossenschaft sicherheitstechnisch kaum gefährden. Das Problem ist einfach, dass die GVO-Kulturen keines der Probleme lösen, dass sie  anzupacken vorgeben, im Gegenteil.  Das Resultat der bisher marktreifen Produkte sind teures Saatgut, Monokulturen (siehe Roundup-Ready Soja in den USA und Brasilien) und damit mit Sicherheit mittel- bis längerfristig eine Zunahme der Resistenzen von allerhand Unkraut und -geziefer, was wiederum höheren Pestizideinsatz zur Folge haben wird. Wenn jemand davon profitiert sind es die (Agro-)Chemie-Multis, aber sicher nicht Konsumenten und Landwirte. (Bild Keystone/Jochen Zick)

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: