Verspätete Winterferienpostkarte mit Radiotipp

Postkarten kommen ja fast immer zu spät, wenn man sie nicht sowieso zu schreiben vergisst oder schreibt und dann doch nicht in den Briefkasten wirft. Das ist mit dieser hier nicht anders. Sie kommt spät, aber immerhin. Schön wars im Graubünden und wir kommen wieder. Zu den Bildeli gibts noch einen Radiotipp. Soeben gehört auf DRS2: «Zum Ersten, zum Zweiten, zum Dritten: ein Erinnerungsstück», eine Sendung der Berner Bauerntochter und Schauspielerin Rahel Hubacher über ihre Erinnerungen an die Versteigerungen, die sie mit Vater und Bruder besucht hat. Stark, mit vielen Interviews, unter anderem mit dem legendären Gantrufer Alois Wyss. Zur Vorbereitung ein kleines Zitat des Bruders: „An einer Versteigerung nichts kaufen, war wie ohne Fisch vom Fischen heimkommen“.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: