More Moratorium – Willkommen auf der Insel

Heute hat der Nationalrat das Moratorium für den Anbau von gentechnisch veränderten Pflanzen um drei Jahre verlängert. Dagegen gibt es nichts einzuwenden. Es gibt keinen Grund, der für einen Anbau von Bt-Mais oder Roundup-ready Soja in der Schweiz sprechen würde. Die Jubelmeldung von Greenpeace blieb nicht aus. Gefehlt hat auf der Mitteilung leider der Hinweis, dass die Entwicklung weltweit in eine vollkommen andere Richtung läuft. Vor wenigen Tagen hat die Biotech-Promotionsorganisation ISAAA die neuesten Zahlen veröffentlicht: Die Fläche mit GVO-Kulturen hat sich 2009 gegenüber dem Vorjahr um 7 Prozent auf 134 Millionen Hektaren vergrössert. In der Pressemitteilung findet man Zahlen wie die folgenden: 46 Prozent der GVO-Fläche liegt in Entwicklungsländern. 13 der 14 Millionen Bauern, die Gentech Kulturen anbauten, waren kleine und Ressourcen-arme Bauern in 3. Welt Ländern. In Burkina Faso hat die GVO-Baumwolle-Fläche innert einem Jahr von 8500 auf 115 000 Hektaren zugelegt, eine Zunahme von 2 auf 29 Prozent der Baumwoll-Fläche. Diese trockenen Zahlen dokumentieren drastisch die grösste Gefahr des GVO-Anbaus. Sie liegt nicht in der Verfrachtung von transgenen Pollen, sondern in der zunehmenden Abhängigkeit von mittellosen 3. Welt-Bauern von Saatgut-Herstellern, die mit sehr wenigen Sorten sehr grosse Umsätze bolzen. Der Pestizidumsatz mag so kurzfristig sinken, aber wenn mir im ETH-Studium nicht alles komplett falsch eingetrichtert wurde, wird diese Verschmälerung der genetischen Basis unweigerlich zu Resistenzen führen, die längerfristig wiederum höheren Pesitzideinsatz bedingen werden. Nicht zugunsten der mittellosen Kleinbauern. (Bilder Greenpeace, oben eine Säaktion der Gentech-kritischen Organisation Avenirsem im Tessin vor wenigen Tagen, unten eine Aktion gegen den rapide wachsenden GVO-Anbau in den Philippinen im August 2009)  

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: