Öko-Papst Coop: Kurzes grünes Mäntelchen

Grossverteiler Coop ist ein richtiger Naturfreund. Woche für Woche werden wir in der Millionenfach übers Land verstreuten Coop-Zeitung über die neuesten ökologischen Errungenschaften des Basler Detailhändlers informiert. Auch am vergangenen Dienstag war das nicht anders. Thema diesmal: Die Spargeln. Gehuldigt wird einem Hightech-Plasticbeutel, der den Schiffstransport von weissen Spargeln aus Peru in die Schweiz erlaubt. Damit habe sich die CO2-Bilanz entscheidend verbessert, heisst es im Text. Dass Spargeln aus der peruanischen Wüste (die Bewässerung erfolgt „überwiegend mit Wasser aus den nahe liegenden Gletschern der Anden“) bei uns auf dem Teller landen, ist selbstverständlich kein Problem. Im Gegenteil: Laut dem Artikel ist sie „auch aus sozialen Gründen zu begrüssen“. In einer Region ohne Industrie seien in den letzten Jahren 80 000 Arbeitsplätze geschaffen worden. Ob so etwas sozioökonomisch und ökologisch Sinn macht, das kann ich hier nicht abschliessend beurteilen. Fragezeichen sind zumindest angebracht. Item, sicher ist es schön, dass jetzt Schiffe die Spargeln bringen. Aber die Grundsatzfrage, die sich einem angeblich umweltfreundlichen Grossverteiler stellen sollte, ist wohl eher, ob man Anfang März in der Schweiz Spargeln verkaufen muss, insbesondere die Grünen, die nach wie vor munter eingeflogen werden, zum Beispiel aus Mexiko (siehe Bild von heute aus einem Zürcher Coop). Der Leiter Marketing Gemüse, Christoph Widmer, auf die entsprechende Frage im Coop-Zeitung-Interview: „Als Vollsortimenter will Coop möglichst alle Kundenbedürfnisse abdecken und den Kunden die Wahl lassen“. Übersetzt heisst dies, dass auch unserem Ökopapst das eigene Portemonnaie am nächsten liegt und dass er sich die saftigen Profite aus dem Früh-Spargelbusiness nicht entgehen lassen will, Ökologie hin oder her. (Bild oben Coop-Zeitung)

Eine Antwort to “Öko-Papst Coop: Kurzes grünes Mäntelchen”

  1. wo kann ich Says:

    „In einer Region ohne Industrie seien in den letzten Jahren 80 000 Arbeitsplätze geschaffen worden“ – exzellent!😉

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: