Bellegië(3 und Schluss): Im Kaiserschnitt-Paradies

Als erklärter Kuhfreund war ich natürlich besonders gespannt auf den Besuch bei den Züchtern der berühmten Blanc-Bleu Belge, kurz BBB. Gestern war es soweit: Auf dem Programm standen eine Besamungsstation und ein Spitzenzüchter. Das auffälligste an den BBB ist ihre Postur, die Rasse ist der Bodybuilder im Rindviehsegment. Seit fünfzig Jahren trimmen sie die Züchter auf Fleisch, Fleisch, Fleisch. Das Resultat:“Des cotelettes de la tète jusqu’à la queue“, wie mir einer der stolzen Verbandsvertreter sagte, die uns durch die Station und Hof führten. Unter dem knapp geschorenen Fell der präsentierten Stiere zeichnet sich jeder Muskel ab, und davon haben sie sehr viele. Was dem BBB-Züchter das Wasser ins Auge treibt, ist für mich kein schönes Schauen mehr. Nun das ist Geschmackssache. Was ich problematisch finde, sind die Auswirkungen der Zuchtarbeit. Das Ziel ist neben den Muskelpaketen ein feingliedriges Fundament. Derartiges Gewicht auf dünnen Beinen muss aber zu Problemen führen und tut es offenbar auch. Dazu kommt, dass die Beckenpartie im Laufe der Jahre wegen überdimensionierten Kotelettvorräten in diesem Bereich nach unten gezogen wurde. So fest, dass die reinrassige BBB-Kuh kaum mehr kalben kann. Das Resultat: Je nach Quelle 90 bis 99 Prozent Kaiserschnitte. Das finden die Züchter völlig normal. Das Kalb sei derart viel wert, dass man sich die 100 Euro für die Sektio ohne weiteres leisten könne. Das BBB-Beefsteak, das wir später serviert bekamen, war zwar unglaublich zart und ein absoluter Leckerbissen, trotzdem blieb mir ein schaler Nachgeschmack.  (Bild unten Association Wallonne d’Elevage)

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: