Tier- vs. Umweltschutz: Kleiner Streit im Laufhof

Kleiner Streit im Laufhof, sozusagen: Die Forschungsanstalt ART berichtet in einem Communiqué über eine Tagung in Aadorf. Thema ist der Konflikt zwischen Tier- und Umweltschutz oder genauer, die hohen Ammoniakausscheidungen von verkoteten Laufhöfen und Ausläufen. Klar, wenn sich die Tiere draussen erleichtern, entweicht mehr Ammoniak, als wenn sie das in geschlossenen Räumen mit Abluftfiltersystemen tun. Fazit der ART-Mitteilung: Weniger Tiere im Freien halten geht nicht, drum müssen die Böden in Auslaufhöfen regelmässiger und maschinell gereinigt werden. Als Reaktion traf dann postwendend ein hässiger Brief von Schweizer-Tierschutz-Geschäftsführer Hansuli Huber auf der Redaktion ein. „Glückliche Schweine schaden der Umwelt:))“ lautet der Titel, des offensichtlich Handysmiley-Geübten. Mit dem Spass ist es dann aber schnell vorbei. Huber wirft den Wissenschaftern vor, sie verpassten „mit ihrer einseitig auf Ammoniak-Pobleme fixierten Wissenschaftler-Froschperspektive“ der Qualitätsstrategie von Doris Leuthard nicht weniger als einen Rückenschuss. Dabei arbeite man mit Übertreibungen, Halbwahrheiten und Mutmassungen, schimpft Huber. Ein nationales Ammoniakproblem herbeizureden sei blanker Unsinn und mit einer Reduktion hierzulande stärke man bloss die Massentierhalter im Ausland. Hubers Tirade kommt ein bisschen gar aufgeregt daher. Natürlich wird der Schweizer Wald nicht am Laufhof-Ammoniak zu Grunde gehen. Aber das Problem ist in der Schweiz häufig eher der Gestank, der in den stark bevölkerten Agglomerationen zu Protesten der Einfamilienhüsli-Besitzer führt. Drum lieber die Reinigungsmaschine im Auslauf, als das Nutztier im geschlossenen Stall. (Bild LID)

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: