Biolutionär baut Fidels Agrarland von unten um

Durch einen Artikel im Tages-Anzeiger von heute bin ich auf Humberto Rios Labrada aufmerksam geworden. Diesen Frühling hat der 47-jährige Kubaner den renommierten Goldman-Preis gewonnen. Die mit 125 000 Dollar dotierte Auszeichnung erhielt der Agronom für seine Arbeit zugunsten der kubanischen Kleinbauern. Diese hatten schon immer einen schwierigen Stand. Während des kalten Kriegs war die kubanische Landwirtschaft mehrheitlich industrialisiert, namentlich versorgte man die Bruderstaaten mit Rohrzucker aus Monokulturen. Bei der Versorgung mit Produktionsfaktoren konnte man sich auf die Sowjetunion verlassen. Nach deren Zusammenbruch fiel diese Struktur auseinander. Der Staat verteilte einen Teil des Landes an ehemalige Plantagenarbeiter und Selbsversorge. Diese waren aber nicht vorbereitet auf ihre Rolle als Kleinbauern, es fehlten Know-How und finanzielle Mittel. Rios erkannte Handlungsbedarf und machte aus der Not eine Tugend. Vor 10 Jahren gründete er das Netzwerk Programa de Innovación Agropecuaria Local (PIAL). Ziel der Organisation ist  es, das verbliebene kleinbäuerliche Know-How innerhalb der Branche zu tauschen und sich so gegenseitig mit Rat und Material zu unterstützen. Im Vordergrund stehen angepasste Sorten und bio(-diverse) Bewirtschaftung.  Deshalb sind Saatgut-Börsen eine der wichtigen Aktivitäten von PIAL, der mittlerweile 50 000 Bauern angehören. In seiner Rede an der Preisverleihung (man findet sie hier unter „Acceptance speech“) erklärte Rios, der auch ein talentierter Sänger und selber Kleinbauer ist, die Landwirtschaft, so wie sie ihm vorschwebt, sei eine Kunst. Das kann ich nur unterschreiben. (Bilder Willi Parinello/Goldman-Prize)

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: