Milchdemo: Drei Kühe für dreissig Journalisten

Was ich meinen Schülern in der Medienkunde am Strickhof immer wieder predige, hat sich heute wieder einmal voll bestätigt. Die Landwirtschaft ist medienträchtig, und wie. Man nehme 300 Bauern mit Treicheln, einige Kinder in der Tracht, drei Kühe, eine süffige Message und ein cleveres Timing mitten ins Sommerloch. Damit ist man während Stunden auf allen elektronischen Kanälen und am nächsten Tag im gesamten Blätterwald präsent. Vorgemacht hat es heute die oppositionelle Milchbauernorganisation Big-M mit ihrer Demonstration vor dem Zürcher Migroshauptsitz. Die Vertreter der Schweizer Milchproduzenten, die lediglich mit ihren Milkshakes präsent waren, werden sich grämen. Sie bemühen sich mit einer gut ausgestatteten Geschäftsstelle und grossem finanziellen Aufwand um die Interessenvertretung und im Vorbeigehen nimmt ihnen eine kleine Splittergruppe, der zur Organisation ein paar hundert Handys reichen, die Butter vom Brot. Ein Lehrstück in moderner Medienarbeit. (Bild mitte Toni Haas, Bauern-Zeitung)
  

2 Antworten to “Milchdemo: Drei Kühe für dreissig Journalisten”

  1. Samuel Krähenbühl Says:

    Hallo Adi
    Vielleicht ist das den Schweizer Milchproduzenten ja ganz recht so…

    Von kleiner Splittergruppe würde ich jetzt im Zusammenhang mit BIG-M nicht sprechen. Immerhin haben die um die 1000 Mitglieder und sind jederzeit in der Lage, ein paar hundert für eine Demo zu mobilisieren.

    Es gibt dann da wesentlich kleinere Gruppen mit einer Handvoll Mitglieder, die sich auch sehr wichtig nehmen.

    Gruss

  2. Walter Haas, Hellbühl Says:

    Ob gross und bedeutend oder weniger, ist nicht die entscheidende Frage. Bemerkenswert ist die Tatsache, dass Big-M genau die geleiche Botschaft sendet wie SMP und SBV: die aktuellen Milchpreise sind ungenügend und unfair. Wir können nur gemeinsam erfolgreich werden.

    Gruss aus Hellbühl

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: