Hoch auf dem Säntis(2): Mist führen und warten

Der Agroblogger ist ein paar Tage absent. Statt saure Gurken gibts deshalb als ferngesteuerte Konserve ein wenig alpinen Mist aus dem Säntisgebiet. So winzig dieses Gerät im Verhältnis zur umgebenden Alpenlandschaft wirkt: Der Mann am Steuer schaffte mühelos eine gleichmässige flächendeckende Verteilung, ich habs an anderer Stelle überprüft aus der Hochlage der Seilbahn. Sein Kollege wartete unterdessen neben dem Misthaufen auf den Chauffeur, um ihm neuen Mist aufzulegen. Ich hoffe, liebe Leserinnen und Leser, sie warten mindestens so gespannt auf mehr News aus der weiten Welt der Landwirtschaft und anverwandten Bereichen. A bientôt.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: