Immerhin: WDZ hilft Subventionsruch mindern

Vor wenigen Tagen hat das Bundesamt für Landwirtschaft (BLW)die Grundzüge und Mittelverteilung der Agrarpolitik 2014/17  präsentiert – im Jargon auc WDZ (Weiterentwicklung der Direktzahlungen) genannt. Danach ging querbeet sofort eine Lawine von Kritik über dem Papier nieder. Die einen monierten eine Zunahme der Bürokratie und eine Benachteiligung der Rindermäster, die anderen eine Vernachlässigung der systemischen ökologischen Ansätze und die dritten wiederum eine mangelhafte Berücksichtigung marktwirtschaftlicher Grundsätze. Ich habe versucht, mir einen Überblick zu verschaffen, ganz einfach ist das nicht (siehe Konzept oben). Aber zwei ganz wichtige Sachen meine ich begriffen zu haben. Erstens, und das ist ja für die Bauern eigentlich recht positiv, werden weiterhin jährlich 2,8 Milliarden Franken verteilt. Zweitens, und das ist noch fast wichtiger, wird klarer etikettiert, zu welchem Zweck die Mittel fliessen. Das ist enorm wichtig, gerade kürzlich hatte ich eine sehr engagierte Diskussion mit recht bewussten Konsumentinnen, die sich lauthals beklagten über die Subventionen, mit denen unsere Bauern weiterhin überschüttet würden und den Mangel an Bereitschaft zum Strukturwandel an der Scholle. Ich schaffte es nur mit Mühe und Not, ein paar Klischees zu korrigieren. Manchmal, so dünkt mich, fehlt den Landwirtschaftslobbyisten jegliches Gefühl für die verbreiteten Vorurteile bei Steuerzahlern und Konsumenten. Wenn nun gezeigt wird, dass die Schweizer Bauern ihren ausländischen Konkurrenten bezüglich gezieltem Mitteleinsatz einen Schritt voraus sind, dann kann das den heimischen Landwirten nur nützen. (Grafik BLW)  

Eine Antwort to “Immerhin: WDZ hilft Subventionsruch mindern”

  1. Agrarpolitik, ein endloses Drama in 4(-Jahres) Akten | Adi's Agro-Blog Says:

    […] ist es ein politischer Alptraum, vor gut drei Jahren hat das BLW die Grundzüge der Agrarpolitik 2014/17 präsentiert, damals unter dem Label Weiterentwicklung der Direktzahlungen (WDZ). Heute hat das Parlament die […]

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: