Abfuhr für die Liberalisierung bei der Viehausfuhr

Manchmal kann man nur staunen über die schamlose Effizienz der Agrarlobby. Nur ein Jahr nach der Abschaffung der entsprechenden Gesetzesgrundlage hat heute die mit Bauernvertretern reich dotierte Wirtschaftskommission des Nationalrats eine Re-Subventionierung des Zuchtviehexports beschlossen. Jährlich sollen dafür 4 Millionen Franken aufgeworfen werden. Die Mittel dafür wollen die Exportförderer aus dem Direktzahlungstöpfen entnehmen. Schon heute Abend musste ich mir auf der Redaktion die ersten hämischen Reaktionen anhören. Nichts gegen die Bauern, sage ich meistens in solchen Fällen. Aber in diesem Fall kann man nicht gut anders als den Kopf schütteln. Aus verschiedenen Gründen ist dieser Rückfall ein Blödsinn: Erstens ist es falsch Direktzahlungsmittel umzunutzen. Diese werden im politischen Diskurs von den selben Lobbyisten mit allerlei ökologischen, ökonomischen und ernährungspolitischen Argumenten durch alle Böden verteidigt, grossmehrheitlich zurecht. Wenn sie dann aber die Branche mir nichts, dir nichts für Subventionspolitik der alten verpönten Schule umnutzen will, untergräbt sie die mühsam erarbeitete Glaubwürdigkeit bei Souverän und Steuerzahlern. Zweitens ist Schweizer Rinderzucht sehr erfolgreich. An den grossen internationalen Ausstellungen räumen die Schweizer mit ihren Top-Kühen regelmässig ab, zuletzt an der Holstein-Europameisterschaft in Cremona. Spitzenqualität soll man aber nicht mit Subventionen verramschen, sonst droht den Kühen das gleiche Schicksal wie dem Emmentaler. Ihre Qualität spricht für sich selber. Wenn das nicht reicht als Reklame, dann behalten wir sie halt im Inland und produzieren mit ihnen mit hohem Grünfutteranteil qualitativ hochstehende Milch. (Bild Adrian Arnold/Schweizer Bauer)

Eine Antwort to “Abfuhr für die Liberalisierung bei der Viehausfuhr”

  1. Ruedi Baumann Says:

    Ich kann dem nur beipflichten! Die Volksvertreter sind, wie so oft vor den Wahlen, von allen guten Geistern verlassen!
    Ruedi Baumann

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: