Coopmargen, Swisscomtarife und der Milchpreis

Die Bilanzsaison ist in vollem Gang. Ein Unternehmen ums andere präsentiert mehr oder weniger brillante Zahlen. Ganz dick angerichtet hat diese Woche Coop. Der Umsatz stieg erstmals über 20 Milliarden Franken, der Gewinn beläuft sich auf 470 Millionen (+9,3%) und die Marge ist auf 3,7 Prozent gestiegen. Interessant ist vor allem letzteres, weil Coop und Migros im gesamteuropäischen Vergleich wegen mangelhafter Konkurrenz ohnehin übedurchschnittliche Margen erwirtschaften. Gleichzeitig drückt man den Produzenten munter die Preise, zum Beispiel bei der Milch. Die klassische Industriemilch hat letztes Jahr preislich 5,3% eingebüsst. Diese Preissenkungen gibt man an der Ladenfront dann teilweise weiter und verkauft sie dort als eigene Einsparungen. Aus bäuerlicher Sicht ein frustrierendes aber weit über die Schweiz hinaus verbreitetes Syndrom. Sehr interessant ist in diesem Zusammenhang das NZZ-online-Interview mit Swisscom-Chef Carsten Schloter. Angesprochen auf die im europäischen Vergleich enorm hohen Mobilfunktarife seiner Firma argumentiert er wortreich mit dem brutalen helvetischen Kostenumfeld in dem Swisscom agieren müssen. Argumente die aus dem Mund der Schweizer Bauern meist ungehört verhallen oder als billiges Argument für Direktzahlungserhöhungen abgetan werden. PS. Im Gegensatz  zu den Bauern aber, ist es für Swisscom kein Problem, die überhöhten Tarife zu applizieren, hat man sich doch, ganz ähnlich wie Coop mit Migros in der Prä-Aldi/Lidl-Zeit gemütlich eingerichtet in einem kleinen Anbieter-Grüppchen, das sich gegenseitig nicht wehtun will. Es bräuchte auch hier ein paar neue ausländische Player, um den Druck auf die Margen zu erhöhen.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: