Ferienstoff (2): Täglich eine schöne Kuh

Die „Zeit“ zum Texas Longhorn: „Das Texanische Longhorn wurde zum Symbol des Wilden Westens. Die Rinder kamen mit den Entdeckern Amerikas in den 1490er Jahren auf den Kontinent. Zuerst nach Santo Domingo, später dorthin, wo heute der US-Bundesstaat Texas liegt. Nach kleinen Ausflügen in die Unterhaltungsbranche findet das Texanische Longhorn wieder seinen Weg auf die Farmen zurück. Geschätzt wird es vor allem wegen seiner Robustheit und seines sehr fettarmen Fleisches.“ (Bild Jeremy Hopley & Andrew Perris aus „Schöne Kühe“)

Eine Antwort to “Ferienstoff (2): Täglich eine schöne Kuh”

  1. Angela Says:

    Ich mag diese Kühe, die sehen einfach so majestästisch und trotzdem liebenswürdig aus. Diese hier auf dem Bild hat eine sehr schöne Zeichnung, sehr kreativ.. ich frage mich, ob diese Kühe auf für’s Bullriding verwendet werden? Die Hörner wären schön lang, da kann man sich gut heben dran.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: