Osterkühe(4): Zum Schluss zwei antike Munis

Zwecks geschlechtlicher Gleichbehandlung zum Abschluss der Kuhserie ein Muni, maskulin begleitet. Das Bild stammt vom Simmentaler Viehfotografen Arthur Zeller (1881-1931). Ich habe es in einem Artikel im E-„Bund“ entdeckt. Es dient dort zur Illustration einer erfreulichen Neuerung: Das Berner Staatsarchiv beteiligt sich neu an Archives Online. Der Nachlass Zellers ist nur eine der dort neu einfach zugänglichen Perlen. Ich habe ein bisschen rumgeschmökert. In Zellers Nachlass findet man unter anderem auch ein Porträt des Fotografen, sitzend. Die Sammlung hat ein paar spezielle Eigenheiten. Erstens sind die Legenden zu den Bildern so extrem sec, dass sie heute wieder als trendig durchgingen. Das Bild oben heisst zB. „Junger Stier, ein Knabe, drei Männer“. Zum untenstehenden Muni schrieb Zeller: „Stier, Gebrüder Aegerter, mit Halter halb abgedeckt“. Man darf nicht vergessen, dass die Bilder aus den Anfängen der Fotografie stammen. Dass sich die Zeiten geändert haben, zeigt sich nicht nur an der Bildqualität sondern auch an den präsentierten Objekten. Um dies zu illustrieren doch noch einmal eine Kuh. Zeller nannte das Bild „Schönes Euter, Ausstellung“. Nach heutigen Kriterien würden jedem Vieschau-Richter beim Anblick dieses Euters die Haare zu berge stehen. The times, they are changing… (Bilder Arthur Zeller)

PS. Zum Vergleich hier noch ein perfekt gestyltes Kuhbild aus der Neuzeit vom Kuhbild-Branchenleader KeLeKi (hier ein interessantes „Zeit“-Interview mit dem Mitbegründer Martin Killewald). Im Porträt Cousteau Mandarine von von Edwin Steiner, Wilen bei Wollerau, und Beat von Rickenbach, Steinerberg. Mit der Bewertungsstufe Ex94 eine der zehn besten Schweizer Holsteinkühe.

Eine Antwort to “Osterkühe(4): Zum Schluss zwei antike Munis”

  1. adi (nicht agroblog) Says:

    …und interessant ist, dass Arthur Zeller bereits damals mit Bleistift auf der Glasplatte „gephotoshopt“ hat, bzw. Schönheitsfehler wegretouchiert hat. Techniken ändern sich, der Mensch bliebt.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: