Flücks Büro-Kuh und Olgas Aff mit Melkstuhl

Letzte Woche kam ich gar nicht zum Büro raus. Deshalb folgerichtig das Büro-Kuhbild der Woche, leider nicht aus meinem Büro, ist nämlich ein gefreuter Helgen. Der Mann, der es beherbergt und wahrscheinlich auch besitzt, hat das gleiche Laster wie ich, er sammelt Kuhbilder. Wenn ich mich nicht stark täusche stammt das Bild von Roland Flück, einem 54-jährigen Solothurner Künstler. Noch deutlich jünger ist die zweite Agro-Künstlerin in diesem Mikro-Portfolio. Olga ist die Tochter von lieben Freunden und hat grad die Aufnahmeprüfung in den Vorkurs der F+F-Schule für Kunst und Design in Zürich geschafft, unter anderem mit diesen zwei Zeichnungen hier. Das Thema war „fremd“. Jetzt bleibt nur noch zu hoffen, dass auch die nächste Generation noch weiss, was ein Melkstuhl und eine Kuhglocke sind. Ich sehe etwas schwarz, sogar in der Landi, wo ich kürzlich war, kann man keine Melkstühle mehr kaufen. Hilfe, ich töne ja schon wie ein Grossätti, fertig gejammert jetzt, ich gratuliere, Olga und keep painting!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: