Ferien-Ersatz-Kuhbild aus Nosy Bé

Die Ferien nahen, leider muss ich noch ein paar Woche ausharren. Drum kam mir dieses Bild grad kommod. Es stammt aus Nosy Bé. Schon mal gehört? Ich auch nicht. Die Legende dazu auf Spiegel online: „Grosse Badewanne: Ein Junge wäscht sein Zebu am Strand Madirokely, zehn Kilometer vor der Nordwestküste Madagaskars auf der Insel Nosy Bé.“ Laut Wikipedia leben die 60 000 Einwohner von Tourismus und Subsistzenzlandwirtschaft. Wahrscheinlich nicht auf grossem Fuss, nehme ich an. Ich nehme die Grosse Insel (Nosy Bé auf deutsch) und die Hauptstadt mit dem idyllischen Namen Hell-Ville mal auf die lange Liste von möglichen Ferienzielen… Viel mehr über Madagaskar findet sich übrigens in diesem detail- und kenntnisreichen Online-Lexikon. (Bild Ami Vitale/Spiegel online)

2 Antworten to “Ferien-Ersatz-Kuhbild aus Nosy Bé”

  1. bugsierer Says:

    ich war mal dort, madagascar ist ein wunderschönes land. wunderschöne leute, ein mix von allem, wie man ihn laut aussagen von weltreisenden nur selten findet. 60% oder so von flora und fauna sind endemisch. die abholzung des waldes ist allerdings eine katastrophe, die insel wird in bälde unbewohnbar sein. und nosy bé ist (oder war zumindest in den 90ern) ein billig-puff, v.a beliebt bei italienern.

  2. 888 Casino Spiele Says:

    Online Casino Euroslots

    Ferien-Ersatz-Kuhbild aus Nosy Bé | Adi

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: