Sens(en)ationelles über Zaunbau- und Mähmeister

Im Sommer läuft die Stoff-Vorratskammer des Durchschnittsmediums nicht gerade über, drum weicht man gerne auf Serien aus. Der Landwirtschaftliche Informationsdienst tut dies heuer sehr unterhaltsam, er thematisiert die nicht gerade alltäglichen Meisterschaften im Agro-Business. Da wären einmal das möglichst schnelle und präzise Handmähen, welches man unter diesem Link findet. Dem Sieger an der künstlich abgehaltenen Ostschweizer Meisterschaft mit nicht weniger als 202 Teilnehmern genügte eine gute Sekunde pro Quadratmeter. Nicht schlecht auch die Schweizer Meisterschaft im Zaunbau, die Anfang Juli über die Bühne ging. Der Sieger brauchte eine Stunde um eine umfangreiche Anlage zu Zaunen, gejubelt wird aber nicht nur auf Grund der Zeit, zuerst muss die Präzision der Drahtführung nachgemessen werden. Danke dem LID, dass ich nicht mal selber eine Serie machen musste, um die Saure-Gurken-Zeit zu überwinden! (Bilder Eveline Dudda/LID, Michael Wahl/LID) 

Eine Antwort to “Sens(en)ationelles über Zaunbau- und Mähmeister”

  1. FischerIon Says:

    Kann man diese Sense-Männer irgendwo mieten?
    Ich brauch mit dem motorisiertenTrimmer für 1qm etwas mehr als 30 Sekunden, wenn’s gerade gut läuft. Ist ja auch brutale Hanglage hier. Und das saftige Grün besteht hauptsächlich aus Brennesseln, mit Stilen so dick wie Eschenstämme.
    (Vielleicht sollt ich’s mal mit Holzen versuchen?)

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: