Portugagricultura(1): Amêndoas

Kürzlich verbrachten wir ein paar Ferientage in Portugal, ganz im Süden, Ostalgarve. Es war staubtrocken und doch hingen die Bäume voller Früchte und Nüsse. Orangen, Quitten, Granatäpfel, Mangos, Johannisbrot um nur ein paar wenige zu nennen. Eines Abends entdeckte ich noch ein weiteres Produkt. Einem unbekannten Geräusch folgend sah ich plötzlich einen älteren Mann auf seinem altgedienten Massey Ferguson stehen, der mit einer Stange in der darüberliegenden Baumkrone für Niederschlag sorgte. Es waren Mandeln, die er da zu Boden schlug und anschliessend einsammelte. Ich half ihm ein bisschen dabei. Leider kann ich nicht viel sagen über die Mandelproduktion, da wir keine gemeinsame Sprache fanden, die es uns erlaubt hätte, in die agronomischen Details zu gehen. Aber es war trotzdem schön, in der einbrechenden Dämmerung nach Mandeln zu suchen.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: