Grüne Woche(1): Românias schöne Visitenkarte

Schon wieder ist es Zeit für das „Davos der Landwirtschaft“: An der Grünen Woche ist heuer Rumänien das Gastland. Der Auftritt ist mir als alter Freund eine Freude. Eine gute Mischung zwischen Hergebrachtem und Moderne in einer anmächelig gestalteten Halle, stimmige Folklore, nette Leute und feine Produkte. Am meisten freut mich, dass ich meinen alten Bekannten Marcel Iacob und seine Familie wiedersehe. Vor gut 20 Jahren habe ich in meinem ersten Job als Jungagronom im Auftrag der Caritas Projekte in Rumänien aufbauen helfen und betreut. Marcel war einer der ersten, der einen zinsfreien Kredit von unserer damals frisch gegründeten Stiftung beansprucht hat. Sein Projekt bestand darin, dass er mitten im postrevolutionären Chaos Anfang neunziger Jahre in einem alten Genossenschaftsstall eine bescheidene Metzgerei einrichtete. Heute ist er mit seiner Firma Marcel SRL ein erfolgreicher Unternehmer mit 350 Mitarbeitern, einem breit diversifizierten Nahrungsmittelportfolio und Exporten nach ganz Europa. Eine schöne Geschichte. Dazu noch ein paar Impressionen vom Gastauftritt der Rumänen. Bine ati venit!
Eingemachtes, Schafskäse und ein Spanferkel, mit Liebe zum Detail.

Eine Antwort to “Grüne Woche(1): Românias schöne Visitenkarte”

  1. Wegen Heirat vorübergehend geschlossen - haberleiten.at Says:

    […] ist im Rahmen der am 29. Jänner zu Ende gegangenen Grünen Woche (Berichte z. B. HIER oder HIER) ein Kurzgeschichtenband erschienen, der 20 der zum Jugend-Literaturpreis der deutschen […]

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: