Weidetore aus GL und GR, begeh- und befahrbar

Langjährige Blog-LeserInnen werden sich erinnern, dass Weidetore immer wieder mal prominente Auftritte hatten hier, heute ist es wieder einmal so weit. Aus Braunwald GL und S-Charl im Unterengadin GR ein paar kapitale Exemplare, die mir auf Wanderungen begegnet sind. Obenstehend das Rustikal-begehbare aus Braunwald.
Das Metallig-schwenkbare, ein beliebtes Modell in Braunwald.

Das Schwenkbarrieren-befahrbare, ebenfalls in Braunwald.
Das Multifunktionale in S-Charl. Auffällig, die Perfektion, mit der die Engadiner derartige Anlagen bauen. Ein solches Tor ist besser ausgestattet, als mancher Bahnübergang in Rumänien.
Zum Abschluss ein Aussichtsreich-Drehbares mit ordentlicher Stromleitungs-Überführung auf der Alp Astras-Tamangur ob S-Charl, wo die Südtiroler Alpequipe einen ausgezeichneten Alpkäse anbietet. Auch das Wandervergnügen unweit des Nationalparks war gross, es wurde nur leicht getrübt durch die omnipräsent Traktorfahrer der Bikerszene, genannt Mountainbiker.

Schlagwörter: , ,

Eine Antwort to “Weidetore aus GL und GR, begeh- und befahrbar”

  1. Katharina Says:

    Die drehbaren mag ich am liebsten, die Mountainbiker am wenigsten. Es ist halt schon so, heute hat man in den Bergen keine Ruhe mehr. Selbst die Davoser und St. Moritzer Höhenwegen sind offiziell Bike-Pfade. Die Hektik der Städte hat die Berge längst erreicht. Am ehesten findet man echte Fussgängerpfade in Stadtnähe, scheint mir!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: