ChinAg daily(3): Das EFH für den Selbstversorger

20121110-134249.jpg

In Peking wird man immer wieder mal an stark frequentierten Ecken, das heisst fast überall, mit Werbeprospekten und Flyers bedient. Das kann grad in unbekannten Weltgegenden sehr interessant sein und deshalb habe ich schon am ersten Tag herzhaft zugegriffen. Und siehe da, es war ein Volltreffer. Ich erhielt nicht weniger als drei Prospekte für Einfamilienhüsli(EFH)-Siedlungen in denen jede Einheit über ein eigenes Treibhaus verfügt. Getreu der eisernen Journalistenregel wonach drei vom gleichen einem Trend entsprechen, würde ich jetzt für China mal den Megatrend zum suburbanen Minibauernbetrieb diagnostizieren.
Das muss durchaus kein Blödsinn sein in einem Land, das über genügend Fläche verfügt und an einer unglaublichen Umweltzerstörung leidet. Erstens ist man mit dem selber produzierten Gemüse und ev. Fleisch (warum nicht noch ein paar Chüngel oder Hühner halten?) sicher, wie produziert wurde, was in China wo skrupellose Geschäftemacher bereit sind, Tote in Kauf zu nehmen für ein gutes Business (s.z.B. diverse Milchpulverskandale) keine Selbstverständlichkeit ist. Zweitens kann die kleine Farm einen kleinen Beitrag zur Reduktion der Autofahrten leisten. Der explodierende Autobestand und die damit einhergehende Luftverschmutzung ist eines der grossen Probleme in den chinesischen Millionenstädten. Drittens schafft ein solcher Treibhausgarten landwirtschaftliches Bewusstsein bei Gross und Klein. Meine mageren Chinesischkenntnisse haben mir leider nicht erlaubt herauszufinden, ob und wie die Treibhäuser geheizt werden. Sollte dafür Erdöl verwendet werden, wäre dann der schmalbrüstige Ökoeffekt schon wieder verpufft.
Die Bodenpreise übrigens liegen im oben gezeigten Fall bei 200 Yuan, umgerechnet etwa 25 Franken pro Quadratmeter, kein Pappenstiel für chinesische Lohnverhältnisse.

20121110-135250.jpg

Schlagwörter:

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: