Ungewollte Reklame für Unagronomisches

Heute für einmal, liebe Leserinnen und Leser, eine Mitteilung in eigener Sache. Sollten Sie in den letzten Tagen auf meinem Blog über Reklame gestolpert sein, wie mir das aus der Leserschaft zugetragen worden ist, dann ist dies ein ungewolltes Phänomen, das mir mein lieber Provider WordPress untergejubelt hat und für das ich mich gerne entschuldigen möchte. Neuerdings muss der Blogger nämlich bezahlen, wenn er nicht plötzlich ohne sein Wissen Werbung für ziemlich unagronomische Produkte, zum Beispiel Schallplatten, machen will. Wordpress verdient damit Geld, das die Firma laut ihren Angaben dafür einsetzt, die Kosten für den Betrieb des Blogs zu decken. Davon kann man sich mit einem Beitrag von 30 Dollar pro Jahr befreien. Das werde ich in den nächsten Tagen tun. An sich ein bescheidener Obulus, etwas ungewöhnlich höchstens, um nicht zu sagen frech, dass solche Massnahmen ohne vorgängige Mitteilung an den Kunden in Kraft gesetzt werden. Aber so ist das wohl in der schönen neuen aber trotzdem nach alten Regeln funktionierenden Internetwelt. 

Schlagwörter: ,

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: