AgReminiszeNZZen aus 13 Jahren (11b): Sommerzeit

SommerzeitEine lustige Geschichte. Auch dreissig Jahre nach der Einführung der Sommerzeit will dieser Bauer nichts von der seiner Ansicht nach unnötigen Umstellung wissen. Das Vermischte, später zum Panorama umgetauft wurde zu meiner letzten Heimat in der alten Tante: Unglück, Verbrechen, Katastrophen, Himmelsphänomene, Philatelie, Prominente und eben auch hie und da ein Landwirtschaftsthema. Soll keiner meinen, dass NZZ-LeserInnen anders funktionieren als der Durchschnittsmedienkonsument: Wir waren in den letzten Monaten online, wo der Konsum einfach überprüfbar ist, regelmässig die bestgelesene Seite.

Schlagwörter: ,

Eine Antwort to “AgReminiszeNZZen aus 13 Jahren (11b): Sommerzeit”

  1. FischerIon Says:

    Bei mir im Haushalt wohnt einer, der sich seit Jahren weigert auf Winterzeit umzustellen – und dennoch chronisch zu spät ist, Sommer und Winter.
    Seltsamer Typ…

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: