Das bosnische Kuhbild, das keines war

Korida in BosnienNach der textlastigen letzten Woche, hier zur Entspannung wieder mal ein Kuhbild, beziehungsweise eben keines. Ich begrüsse herzlich den Neo-Gastkuhfotografen Georg von Graefe. Sein Bild wäre fast einen Wettbewerb wert. So einen mache ich aber jetzt nicht, sind doch noch nicht einmal die Preise vom Letzten verschickt.

Nach langem Grübeln glaube ich herausgefunden zu haben, dass es sich hier um ein Plakat für Stierkämpfe handeln muss, heisst es doch im Kleingedruckten etwas von Korida, vermutlich inspieriert von der Corrida. Allerdings dürften es eher Kämpfe zwischen Stieren sein, ähnlich unseren Walliser Kuhkämpfen. Man möge mich korrigieren, wenn alles oder vieles davon nicht stimmt. Auffallend ist, dass der postjugoslawische Nationalismus bis in den Stierkampf reicht, wie die Wappen auf den Flanken der Bullen beweisen.

Ich habe sehr Freude an diesem Bild. Es liefert einerseits eine gute Gelegenheit, Werbung zu machen für Bosnien, ein tolles Reiseziel, das soll hier wieder einmal gesagt sein. Und wer es mal geführt entdecken möchte, dem empfehle ich die hochinteressanten und ihren Preis werten, wenn auch nicht spottbilligen Reisen, die Georg mit seinem Büro Silvatur durchführt.

Das Bild hat mir aber auch wieder einmal gezeigt, wie man sich täuschen kann. Ich hatte es jetzt tagelang in der Mailbox ohne es anzuschauen und hatte immer eine idyllische bosnische Gebirgslandschaft und eine Fleckviehkuh mittendrin vor dem inneren Auge. Dann kommt dieses Plakat, welches auch einem Boxkampf alle Ehre machen würde, eine lustige Überraschung. Ich danke herzlich! (Bild Georg von Graefe)

Schlagwörter: , ,

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: