Ein Alp-Traum, der die Zeitung verdrängt

Anna Mathis NesaDie Morgenlektüre ist bei mir seit den Zeiten als Zeitungsverträger reserviert für die Zeitung. Die Namen der Blätter haben gewechselt, die Politikerköpfe ebenfalls, aber das grossflächige Blättern in der Aktualität blieb unangefochten.

Cover Traum AlpBis vor einigen Tagen. Nun habe ich eine neue Leiblektüre zum Tee und wechselndem Zubehör: „Traum Alp – Älplerinnen im Porträt“. So heisst das Buch von Daniela Schwegler und Vanessa Püntener, die die Bilder gemacht hat.

Es ist erstens ein sehr schön gemachtes Buch und zweitens packt es mich inhaltlich. Nicht nur weil der (bisher unerfüllte) Traum Alp(-sommer) Agrobloggers Hirni schon lange invadiert hat, sondern auch, weil es gut geschrieben und sehr treffend illustriert ist.

Marisa Heller und Rosina SchaffnerEs sind 12 Alp- und 15 Älplerinnen-Porträts, 12 Rezepte und 12 Wandervorschläge (ins jeweilige Alpgebiet), welche die beiden talentierten Frauen zusammengetragen haben. Bild und Text erzählen zusammen die interessanten Geschichten von Frauen, die auf allen möglichen und unmöglichen Wegen auf die Alpen gekommen sind, die sie meistens nicht mehr loslassen.

Josi JauchIch freue mich auf Alp Malschüel, die es morgen zum Frühstück gibt. Dort alpen Renate Telser – Politologin, DJane, Sennin, Mélanie Charles – Landmaschinenmechanikerin, Landwirtin, Hirtin und Manuela Gentner – Hauswirtschaftsfachfrau, Familienhelferin, Bäuerin, Hirtin, so die jeweiligen Kurzbiografien im Inhaltsverzeichnis. Dieses allein zeigt, wie bunt die Älplerinnenwelt ist.

Neuerdings ist diese, auch diejenige der männlichen Pendants, auch wissenschaftlich vermessen. Ich empfehle allen Interessierten einen Blick auf die Homepage von „Alpfutur“, der Website des Projekts, das dieser Tage längst fällige Daten zur Alpwirtschaft geliefert hat.

Katia Boschi MühleisenDieses Bild zeigt Katia Boschi Mühleisen. Sie ist nach Drucklegung des Buchs „Ende Juli 2013 während des Alpsommers auf tragische Weise bei einem Felssturz ums Leben gekommen“, heisst es auf einem Zettel, der dem Buch beigelegt ist, „ihr sei dieses Buch gewidmet“. RIP. (Bilder Vanessa Püntener)

Schlagwörter: , , , ,

3 Antworten to “Ein Alp-Traum, der die Zeitung verdrängt”

  1. monika Says:

    In der Tat ein schönes und sehr eindrückliches Buch – am liebsten würde ich grad sofort auf diese Alpen wandern….Danke für diesen Buchtipp – Zeit zum Lesen ist ja genug bis nächsten Sommer….!

  2. Esther Thalmann Says:

    lustig, da lesen wir zuzeit das gleiche. alpsehnsucht hat mich grad gepackt…

  3. adriankrebs Says:

    @esther und @monika Schön, freut mich, dass wir alle in der gleichen Sehnsucht schwelgen, Traumalp im Kopf sozusagen, good night and sweet alpdreams

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: