Kuhwoche (1): Urs im Unterland

Kalb Freienstein„kuhbilder von der velo-spargeltour winti-flaach-eglisau mit kind und  kegel. schöne tour mit feiner hof-beiz (für den schlemmer adi)“, schreibt mir mein lieber Freund Urs. Garniert mit tollen Bildern. Oben eine Kuh mit frischem Kalb in Freienstein.

Jungrinder in NeftenbachHier „drei geniesserische jungrinder bei neftenbach“

Kind und Kegelund Kind und Kegel. Sehr empfehlenswert die Gegend übrigens! Und merci vilmal! (Bilder Urs Wiskemann)

Schlagwörter: , ,

2 Antworten to “Kuhwoche (1): Urs im Unterland”

  1. urs wiskemann Says:

    lieber ädu

    sehen gar nicht so übel aus meine eifon-bilder bei dir auf dem blog. tuscht du die amel nochli aufpeppen? in der schönen jahreszeit kommt man ja wieder öfter an kühen vorbei.

    gestern waren wir ja bei stahlberger, war er bei dir auch mit band? mit war die band zu laut, hab den text nur teilweise verstanden, band war gut! aber war schöner abend mit meiner schwöschter und mann und meinem göttibub.

    lieber gruss urs

  2. adriankrebs Says:

    Liebr Urs, supr sehn sieh aus, völlig unmanikühriert präsentiert. Gärn mehr davon von Deinen Nahreisen. Hier in România 100% Hornkühe, ein Segen! Stahlbergers Band hat mir gut gefallen, in Basel etwas moderater unterwegs, die St. Galler, mussten ev in Züri chli plöffen;) Bis gli Adi

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: