Grossereignis für Viehfreaks: 224 Seiten Kuhleben

KuhlebenGrosse Ereignisse für Kuhfreunde werfen ihre Schatten voraus. Ende November veröffentlicht der Auraverlag einen Bildband namens Kuhleben. Auf sage und schreibKuhleben2e 224 Seiten erhält der geneigte Betrachter vom renommierten Photographen Emanuel Ammon für 78 Franken Einblicke ins Kuhleben vorgesetzt. Ich habe den Band längst bestellt, aber ausgeliefert wird erst nach der Vernissage vom 19. November in Luzern, wo das Buch im „oldest giftshop in town“, dem Schmid-Linder beim Löwendenkmal vorgestellt wird. Ausnahmen gibt es für wenige Blätter, wie etwa das Migros-Magazin (ausgerechnet). Wir trösten uns bis dahin mit einem kleinen Teaser.


%d Bloggern gefällt das: