Durch sieben Weidetörli musst du gehen…

Weidetörli1Okay, der Titel ist etwas gesucht, bin nur drauf gekommen, weil ich kürzlich gezählt und gemerkt habe, dass ich jetzt im siebten festen Job bin und ein jeder verändert wieder ein wenig die Perspektive und den Alltag, ähnlich wie einem das ab und an geht, wenn man durch ein Weidetörli kommt.
Zudem habe ich von meinen bewährten Kuhbildcracks Monika Schlatter (das oberste, aus Rikon ZH) und Urs Wiskemann (vom Bockmattli SZ) tolle Weidetörli geschickt erhalten und zu guter Letzt gedacht, es wäre höchste Zeit, wieder einmal zu bloggen.

Weidetörli2

Weidetörli3

Item, zurück zum Job Nr. 7. bei der BauernZeitung. Der ist mit einer der Zeitaufwendigsten und tagaus, tagein so stark mit der Scholle und dem darauf sich tummelnden Getier befasst, dass ich kaum noch dazu komme, in dieser Spalte Content zu liefern. Deshalb hab ich mir gedacht, ich könnt mal ein bisschen verlinken, was man dieser Tage so schreibt in der BauernZeitung.

Weidetörli4Hier ein paar Analysen aus der letzten Zeit: Die erste zum Thema Zeitung und Zukunft (es möge kein Gegensatzpaar daraus werden…) zum Auftakt mit dem neuen Layout unseres Blattes. (Sie wissen nicht wies aussieht? Kommentar oder Mail an mich genügt für Probeabo:). Dann die zweite zum Thema Pestizide und den Umgang mit der Anti-Landwirtschaftskampagne von Pro Natura. Die dritte online stehende schliesslich noch ist diejenige zum Käsemarkt und seine Lebenszeichen. Viel Vergnügen bei der Lektüre und weiterhin schönen sonnigen Sonntag! (Bilder Monika Schlatter, Urs Wiskemann)

Weidetörli5

Schlagwörter: ,

6 Antworten to “Durch sieben Weidetörli musst du gehen…”

  1. Heidi Says:

    Schön, dass du wieder einmal schreibst! Ich meine hier im Blog.
    Dein Beitrag hat mich daran erinnert, dass ich dir noch nicht für das Probe-Abo gedankt habe. Deshalb hier ein kleiner Werbespot. Mir hat die Bauernzeitung sehr gut gefallen, interessante Themen, aktuell, manchmal kritisch, manchmal nicht, regt zum Denken an.
    Der Abo-Preis von 112 Franken für ein Jahr liegt tief. Also ist der einzige stichhaltige Grund, die Bauernzeitung NICHT zu abonnieren, ZEITMANGEL.
    Ich wünsche dir viele neue LeserInnen und ab und zu eine Verschnaufpause. Das hast du verdient!
    Liebe Grüsse
    Heidi

  2. Ruth Hofmann Says:

    Also bei mir funktioniert keiner der drei Links, der zu einem Artikel in der Bauernzeitung führen soll…Gruss Ruth

  3. adriankrebs Says:

    Merci, liebe Heidi, könnte man, also ich, Dich noch überreden ev.? Liebe Gruass Adi

  4. adriankrebs Says:

    Merci Ruth, ich geh der Sache nach, ich glaub das Problem liegt auf der BauZ-Website, liebe Gruess Adi

  5. Heidi Says:

    Im Moment sieht es nicht so aus, als ob die Arbeit im Gewässerschutz Landwirtschaft abnäme – im Gegenteil! Als unverbesserliche Optimistin gebe ich aber nicht auf. So hoffen wir auf mehr Zeit und gönnen uns zwischendurch Musse! Nicht wahr?
    Berggruss Heidi

  6. weidefleisch Says:

    Werter Adi,
    Es gibt Neuigkeiten im Weidetöörli Universum aus Grindelwald. Hightech!
    Siehe unter eywerks.com

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: